Angebot!

Aber die Gedanken sind frei – Briefe durch die Gitter

19,95 14,80

von Gudrun Beier, Helmut Beier, Jörg Beier und anderen

Am 24.Juli 1969 wird der damals 22-jährige Jörg Beier in Schwarzenberg verhaftet, später wegen “staatsfeindlicher Hetze” angeklagt. Sein “Vergehen”: Postkarten, Briefe, Gespräche über die Freiheit der Kunst,die Freiheit der Gedanken, Demokratie und Toleranz. Das Urteil: ein Jahr und sechs Monate Haft, die Jörg Beier fast vollständig im Untersuchungsgefängnis auf dem Chemnitzer Kaßberg und im Zuchthaus Cottbus absitzen muss.

Er war einer von vielen.

So oft es möglich war, schrieben Jörg Beier und seine Familienangehörigen einander. BRIEFE DURCH DIE GITTER

“….aber die Gedanken sind frei – und die sind bei Euch…”

Kategorie:

Bewertungen

  1. Stephan

    lesenswert!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*